Homematic: Umsetzung einer Wechselschaltung

In diesem Artikel möchte ich beschreiben wie ich eine Wechselschaltung (zwei Schalter, einer an der Küchentür, einer an der Treppe, schalten das Licht am Esstisch) mit Homematic Elementen aufgebaut habe. Exakt das selbe Prinzip lässt sich auch für den Aufbau einer Kreuzschaltung übernehmen.

Die Hardware

Ansich kann man eine Wechselschaltung ja mit zwei „Funk-Schaltaktor 1-fach, Unterputzmontage“ aufbauen. Das Dilemma mit den Homematic Elementen ist dann aber, dass das System nur den Schaltzustand der beiden Schalter kennt, nicht aber ob daraus resultierend das Licht an ist oder nicht. Die scheinbar baugleichen Aktoren von RWE können dies dadurch feststellen, dass sie den Stromfluss durch den Schalter messen, um daran unabhängig vom Schaltzustand zu erkennen, ob das Licht an ist (Strom fließt) oder aus (kein STrom fließt). Da die Firmware der Schalter aber von RWE selbst entwickelt wird lassen sich diese Schalter sehr wahrscheinlich nicht mit einer Homematic Installation einsetzen.

Daher muss mit Homematic Elementen anders vorgegangen werden. Hier wird für einen bisherigen Schalter ein „Funk-Schaltaktor 1-fach, Unterputzmontage“ eingesetzt, wobei „L“- und „N“-Leiter an den Schaltaktor umgeklemmt werden. Somit verbleiben die beiden Leiter die durch den Wechselschalter bisher geschaltet wurden. Einer der beiden wird am Schaltaktor auf „2“ gelegt, der ander wird gut isoliert in der Dose gelagert.

Der zweite Schalter wird nun entfernt. Anschließend wird der „L“-Leiter mit einem der beiden Ausgängen mit einer Wago-Klemme fest verbunden. Hierbei muss es sich um den Abgang handeln, der am anderen Ende am Schaltaktor anliegt. Der zweite Wechselschalter ist somit fest überbrückt und das Licht kann nun allein durch den Schaltaktor geschaltet werden.

Um auch weiterhin von der zweiten Schaltstelle aus das Licht schalten zu können kommt die Kombination eines Tasters mit „Funk-Tasterschnittstelle 3-fach“ zum Einsatz. Die „Funk-Tasterschnittstelle 3-fach“ nimmt von einem potentialfreien Taster Schaltvorgänge auf und sendet ein Signal zur Zentrale. Für den Anwendungsfall braucht es nur eine einzige Schalterkennung, leider gibt es diese Schnittstellen aber nur als 3er oder 4er-Kombo. Dadurch werden also zwei bzw. drei Anschlüsse verschwendet.

Anlernen an der Zentrale und Programmierung

Beim Anlernen des Schaltaktors und der Tasterschnittstelle gibt es keine Besonderheiten zu beachten. Anschließend müssen die Tasterschnittstelle und der Schaltaktor noch miteinander verbunden werden, sodass es keinen Unterschied macht, ob der Schaltaktor bedient wird, oder der Taster an der Tasterschnittstelle gedrückt wurde.

Hier kommt eine direkte Verbindung zum Einsatz, wobei der eine Teil der Verknüpfung der Schaltaktor, der andere Partner der genutzte Eingang der Tasterschnittstelle ist. Nachdem die beiden Verknüpfungspartner definiert wurden, kann die Verknüpfung bearbeitet werden.

Direktverknüpfung der Tasterschnittstelle mit  dem Schaltaktor
Direktverknüpfung der Tasterschnittstelle mit dem Schaltaktor

Mit den obigen Einstellungen wird erreicht, dass bei jedem Betätigen des Tasters der Zustand des Schaltaktors umgeschaltet wird, sodass bei Licht an das Licht aus, und bei Licht aus das Licht angeschaltet wird.

3 Comments on Homematic: Umsetzung einer Wechselschaltung

  1. Ich habe bisher immer Abstand von den Bausätzen gehalten, weil ich gedacht hatte, dass da eine Tüte mit allen Bauelementen kommt. Seitdem ich aber bei ELV mal die Videos angesehen habe, werde ich wohl in Zukunft Bausätze bestellen.

    • Hatte immer nach einer Möglichkeit für die Wechselschaltung mit Schaltzustand gesucht.
      Hatte Probeweise mal einen Wandtaster auf Putz. Nur wollte ich meine Schalterelemente nicht wieder austauschen.Deshalb kam mir der Wandtaster unter Putzfür Markenschalter gelegen. Zusammenbau nur 18 Lötpunkte und Montage. Es gibt ihn auch fertig montiert , ist aber ca.15€ teurer das Fertigbauteil.
      Nun kann ich endlich im Treppenhaus die Wechselschaltung realisieren und das auch noch mit variabler Einschaltdauer. Habe die HM-PB-2-FM im Einsatz (Batterie)
      scheint esaber aber auch für 230V Netzbetrieb zu geben HM-RC-2-PBU-FM

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × 3 =