Locus Maps: Tracking, Aufnehmen der zurückgelegten Strecke

Neben all den anderen Funktionen zur Navigation oder für das Geocaching, bietet Locus Pro auch eine sehr gute Trackingfunktion, die in einem der letzten Updates noch verbessert wurde. Aktiviert wird das Trackingmenü entweder durch die die Schaltfläche mit der „grünen LED“ oder über das Menü Einstellungen >> Mehr >> Trackaufzeichnung. In beiden Fällen wird der Trackingbereich von links eingeblendet.

Screenshot_2014-06-13-15-49-25
Startmenü der Trackaufzeichnung

Im einfachsten Fall wird mit einem Tap auf die gründe Fläche das Rekording gestartet. Vorher kann noch das gewünschte Profil ausgewählt werden. Per Default sind hier die Profile „zu Fuß“, „Rad“ und „Auto“ verfügbar. Neue Profile können über das Werkzeugsymbol, gefolgt von Einstellungen erstellt werden. Existierende Profile können an selbiger Stelle verändert werden. Prinzipiell definiert ein Profil die Genauigkeit der Aufnahme, also der Anzahl von Wegpunkten und der Zeit und dem Abstand zwischen zwei Punkten, sowie der notwendigen GPS-Genauigkeit.

Screenshot_2014-06-13-18-35-19
Alternativen zur einfachen Linie

Ganz spannend sind die Einstellungen im Bereich „DARSTELLUNG AUF DER KARTE“. Die Voreinstellung ist hier die einfache Linie, was zu einer einfarbigen Linie führt. Interessante Alternativen sind hier Tempo, Höhe oder Genauigkeit.

Mit der Veränderung der entsprechenden Größe ändert nun auch die Linie ihre Farbe, sodass auch später noch festgestellt werden kann wie sich Temp, Höhe oder GPS-Genauigkeit verändert haben. Eine nette Spielerei.

Wenn der Trackingdialog bei gestartetem Tracking wieder geöffnet wird werden zusätzliche Optionen angezeigt, z.B. zum Stoppen und Pausieren, aber auch zum Einfügen von Markern. Interessanter Weise können letztere auch als Foto, Sparachaufnahme oder Video angelegt werden.

Screenshot_2014-06-13-15-51-19
Menü bei laufendem Tracking

Wenn ein Track beendet und gespeichert wurde oder auch über das Werkzeugsysmbol lassen sich sowohl weitere Informationen über den Track anzeigen, als auch das Höhenprofil.

Die gespeicherten Tracks können im Menü DATEN gefunden werden und stehen dort zum Aufruf oder auch zum Export zur Verfügung. Die Exportfunktion stellt dabei die Fomate

  • GPX
  • KML/KMZ
  • CSV
  • TCX
  • DXF

zur Verfügung. Aber auch der Export in acht verschiedene Onlineplattformen wird angeboten:

  • GPSies
  • Breadcrumbs
  • Ride with GPS
  • RunKeeper
  • Strava
  • Trainingstagebuch
  • OpenStreetMap
  • EveryTrail

Alles in Allem eine sehr runde Sache. Viel Spass beim Ausprobieren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × vier =